Ist Selbstreflexion immer und überall nötig?

Der Weg zu mehr Bewusstsein über sich selbst, die Welt und das Höhere ist begleitet von Selbstreflexion auf allen einem gerade zu Verfügung stehenden Ebenen. Das weitet sich natürlich aus, je selbstverständlicher man sich diesem Prozess widmet. Selbstreflexion beginnt mit guten Fragen, solchen Fragen, die auch kritisch sein dürfen und einem Orientierung geben können. Die Qualität der Fragen bestimmt deinen Weg und öffnet neue Horizonte. Dies Fragen beziehen sich selbst, das Außen und viele andere Ebenen und Aspekte mit ein. Bis hin zum Spirituellen und dem großen Ganzen. Ebenso wird nicht nur der Kopf einbezogen, sondern auch das Empfinden und die Seele. Als einfachen Einstieg kannst du gerne dein Lebensrad ausprobieren.

Üben macht es interessanter

Im besten Fall findet man in seine Kraft und Zufriedenheit und Erfüllung stellt sich mehr und mehr ein. Das Ist ein wunderbarer Ansporn, sich auf den Weg zu machen und dabei zu bleiben. Und je mehr man das übt, desto interessanter und feiner wird auch die Ausprägung z.B. der Fragen oder der gewählten Methoden. Das können neben den Fragen auch Dinge sein wie Journaling, Dankbarkeits- und Achtsamkeitsübungen, Mediation, usw. Meistens ist es auch so, dass, wenn man aufrichtig diesen Weg begonnen hat, man gerne dabei bleibt.

Entscheidung ist auch Hinterfragen

So großartig der Weg zu mehr Bewusstsein auch ist, es lauern auch hierbei einige Herausforderungen, mit denen man sich es schwerer als nötig machen kann. An sich gehört ja ein kritisches Hinterfragen zur Selbstreflexion dazu. Doch manchmal ist es nicht so leicht, das in der richtigen Qualität zu tun. Das fängt ja schon im Alltag an: Unsere Zeit heute ist die schnelllebigste für den Menschen, die es je gab. Wir haben ständig große und kleine Entscheidungen zu treffen. Dazu kommt, dass wir für die meisten Dinge in unserem Leben soviel Auswahl haben, wie noch nie. Man denke nur einmal an die 30 Joghurt- oder Marmeladensorten, die es im Regal gibt. Jede Entscheidung ist wie eine Art Mini-Hinterfragen und kostet zunächst Energie, die wir dann für für den eigentlichen Prozess nicht zu Verfügung haben, wenn wir sie brauchen.

Selbstreflexion kann ausarten

Manche Menschen sind auch etwas nachdenklicher als andere. Je nachdem, wie sehr um die Selbstsicherheit und ihren Selbstwert bestellt ist (und auch wie sehr die Verstandesebene die anderen Ebenen dominieren möchte) kann es passieren, dass man sich sich in unnötigen Grübeleien verheddert, sich in Kreis dreht und Selbstreflexion nicht mehr nur Hinterfragen ist, sondern in Selbstbestrafung ausartet. Das ist dann dysfunktional und ziemlich anstrengend. Echte Selbstkritik beinhaltet immer alle Aspekte, nicht nur die negativen, sondern auch die positiven Seiten

Nabelschau und übertriebene Selbstzufriedenheit

In den meisten Fällen besuchen Menschen auf dem ihrem Weg zu mehr Bewusstsein auch den einen oder anderen Kurs und/oder lesen das ein oder andere Buch. Je nach dem, in welchen Kreisen man sich bewegt, kann es quasi in einen Selbstreflexionswettbewerb ausarten. In manchen Umfeldern, die mit Persönlichkeitsentwicklung oder Spiritualität zu tun haben (ich betone explizit „manche“!!!, nicht „alle“), kommt es vor, dass man sich permanent und immer noch tiefer hinterfragt und erforscht (gerne auch gegenseitig). So dass es fast schon einer Nabelschau um sich selbst gleicht. Das kann sich dann in einer seltsamen Form der Selbstzufriedenheit äußern, die dem wirklichen Wachstum gegenüber nicht förderlich ist. Es kann dadurch auch das Leben selbst ins Stocken geraten. Wenn die Erkenntnisse oder zumindest diejenigen, bei denen es möglich ist, nicht ins Denken und vor allem ins Tun gebracht werden, dann gehen Leichtigkeit und Lebensfreude verloren. Man kommt sozusagen vor lauter Reflexion nicht mehr zum Leben.

Genieße dein Leben

Dabei kommt es doch neben dem Weg zu mehr Bewusstsein doch auch darauf an, das ganze Leben mit seinen kleinen und großen Freuden gerne zu genießen. Sonst hätten wir die Fähigkeit zum Genuss ja gar nicht mitbekommen.

Du möchtest mehr Klarheit über deine Lebensbereiche? Dann sichere dir jetzt das kostenfreie Lebensrad PDF

Für jede Eintragung in meinen Verteiler erhältst du zusätzlich das Lebensrad PDF mit Erklärung, Ausfüllhilfe und Beispielen per E-Mail zugeschickt. Eine kostenfreie Auswertung bekommst du als Geschenk mit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Kategorien für dich

Weitere Artikel für dich

Du willst keinen Blog oder Podcastfolge mehr verpassen?

Trage dich in meinen Newsletter ein und wir senden dir Updates zu neuen Podcastfolgen, aktuellen Blogs.