Neurographik – sanfte Transformation mit dem Stift

Wie fange ich jetzt an, über etwas zu schreiben, was zwar mit den Händen tun und mit den Augen sehen kann, aber nicht so richtig mit Worten beschreiben? Ich rede von der Neurographik, die ich vor gut 2 Jahren kennen gelernt habe. Duch eine Teilnehmerin bei einem spirituellen Seminar, wo ich war….dann dieselbe Dame bei einem weiteren Seminar wiedergetroffen und dann auch noch sie Social Media. „Das ist ein Zeichen“, habe ich mir gedacht und begann zu recherchieren. Und kurz darauf nahm ich am Basiskurs teil, das ist der Anfängerkurs. Neurographik ist eine recht neue, kreative Coachingmethode, die von außen betrachtet, „nur“ nach Zeichnen aussieht und doch so viel mehr ist. Diese Methode kommt aus Rußland, der Begründer ist Prof. Dr. Pavel Piskarev. Sie vereint Wissen aus verschieden Zweigen der Psychologie und Management Theorien. Und es sind auch spirituell-philosophische Aspekte vertreten. Dieses Wissen ist zwar interessant, sobald man jedoch beginnt, ein Thema mit Neurographik zu bearbeiten, tritt das in den Hintergrund. Nur man selbst, der Stift und das Blatt sind wichtig.

Kreative Transformation

Ich habe begonnen, mich damit zu beschäftigen, weil mir bewusst geworden war, dass ich seit vielen Jahren meine künstlerische Ader vermisse. Und weil ich selbst als Coach und Trainerin tätig bin und dazulernen in diesem Bereich für mich nicht nur dazugehört, sondern ich liebe es, Neues zu lernen. Und Neurographik ist etwas, das erfreulicherweise beides vereint. Es ist nicht nur so, dass am Ende die gezeichneten Bilder wunderschön sind, sondern darin verborgen ist auch immer eine innere Transformation. Sie ist nicht nur zum Arbeiten mit einzelnen Kunden oder Gruppen gedacht, sondern sie eignet sich hervorragend zum Selbstcoaching. Ich höre schon diejenigen, die sagen „Iiiiich…Zeichnen…das traue ich mich nicht!“….keine Sorge, niemand muss hierfür Häuser, Autos, Bäume, usw. zeichnen können. Diese Methode ist ganz leicht, man braucht überhaupt keine Vorkenntnisse. Man bringt sein Thema mit und dann beginnt alles mit einem schwarzen, dünnen Filzstift und einem Blatt Papier.

Eislaufen auf dem Papier

Man zeichnet ganz intuitiv, ohne zu Denken (ja, das geht dabei wirklich!) kurvige Linien über das gesamte Blatt, von eine Ende zum anderen und kreuz und quer. Ein bisschen, wie Eislaufen auf dem Blatt. Das ist ganz einfach, das kann wirklich jeder. Dabei, und bei jedem anderen Schritt, werden natürlich Prozesse im Gehirn und in deinem System angestoßen. Die Stellen, an denen sich die Linien kreuzen, werden etwas weicher gemacht. Es gibt eine eigen Formensprache, zu der die geschwungenen Linien in verschiedenen Stärken, geometrische Formen und Farbe gehören. Die Formen kann man, muss man aber nicht einarbeiten. Man hat dann ziemlich viele kreuzende Linien auf dem Blatt, was sozusagen viele kleine Bereiche ergibt. Hier zücken wir dann unsere Buntstifte und legen los…wir malen aus. Aber nicht so akkurat, Feld für Feld wie im Malbuch, sondern mit Schmackes über mehrere Felder hinweg…und dann noch über den Rand. Benachbarte Farben dürfen nicht nur, sondern sollen sogar ein bisschen ineinander übergehen. Wenn man das nicht gewohnt ist, kann das zu Irritationen führen, was aber Spaß macht und durchaus gewollt ist.

Neurographik geht für alles

Diese Methode macht nicht nur Spaß und weckt die kreativen Lebensgeister, sondern sie ist auch thematisch für alles wunderbar geeignet. Man kann  Lebensumstände zeichnen, Bestandsaufnahmen von Situationen, große und kleine Konflikte graphisch harmonisieren oder sogar lösen. Kommunikationsprobleme, zwischenmenschliche Spannungen, Entscheidungen (beruflich und privat), zeitliche Entwicklungen, usw. Durch das Zeichen werden die verschieden Aspekte (Dinge, Personen, Möglichkeiten,…) sichtbar gemacht, in Beziehung gesetzt und diese sogar verändert. Der Zustand während des Zeichnens ist eine besondere Form der Entspannung, ein bisschen tranceähnlich. Wir beobachten dabei auch, was in unserem Körper passiert (wird mir warm/Kalt, bin ich angespannt/entpannt sich etwas,…) und welche Gedanken und Gefühle sich zeigen. Während des Zeichnens als transformativem Prozess wird sich dies und auch das Thema an sich spürbar verändern. Es wird in mehreren Schritten gezeichnet und am Schluß ist das Bild auch in übertragener Hinsicht zur richtigen Zeit fertig mit dem Ergebnis, das gerade ansteht. Wenn mag oder es nötig sein sollte, kann man das Bild an bestimmten Stellen später weiterzeichnen oder an sich erweitern, indem man es auf ein grösseres Blatt klebt und weitermacht. So oder so, es wird ein besonderes Werk entstehen, das so einzigartig ist, wie du.

Einfach mal probieren – im Workshop

Falls du jetzt neugierig geworden bist und Lust hast, die Neurographik einem auszuprobieren, dann lege ich wir meinen Workshop „Kreiere dein nächstes Jahr – Vorbereitung auf die Rauhnächte“ ans Herz. Das eine wahrhaft wundervolle Gelegenheit, sich auf besondere Art auf den Jahresausklang und die Zeit zwischen den Jahren vorzubereiten. Du erfährst, was die Tradition der Rauhnächte eigentlich bedeutet, welche zauberhaften Märchen, Geschichten, Märchen, Bräuche und Rituale es für diese Zeit gibt. Wir machen eine Herzmeditation, um dein Herz und einen Raum für das kommende zu öffnen. Eins der Rituale werden wir auf einzigartige Weise mit der Neurographik verbinden. Währenddessen wirst du deine Wünsche für das kommende Jahr aus dem Herzen entstehen lassen. Mit diesen bist du auf eine besondere Art und Weise verbunden. Und hast sie nicht nur mit deinen eigenen Händen erschaffen, sondern hält sie sogar als höchst individuelles Kunstwerk in der Hand. Ein Geschenk, das du dir selber machst und das du jeden Tag anschauen kannst.

Und wir tun noch Gutes dabei: 15% des Erlöses spende ich an www.hilfe-fuer-kids.de

Er findet online statt am 19.12.2021 um 14:30 Uhr.

Du bringst mit: ca. 3,5 h deiner Zeit, Neugier und Offenheit, Stift und Papier (was genau erfährst du bei der Anmeldung) sowie 37,00 €.

Im Falle, dass du es gar nicht abwarten kannst, dabei zu sein, schreibe mir gerne jetzt schon eine Nachricht über das Kontaktformular, dann bekommst du schon alle Informationen und ich melde dich schon vor.

Egal wie, ich freue mich sehr, dich am 19.12.2021 live und in Farbe zu sehen 🙂

Du möchtest mehr Klarheit über deine Lebensbereiche? Dann sichere dir jetzt das kostenfreie Lebensrad PDF

Für jede Eintragung in meinen Verteiler erhältst du zusätzlich das Lebensrad PDF mit Erklärung, Ausfüllhilfe und Beispielen per E-Mail zugeschickt. Eine kostenfreie Auswertung bekommst du als Geschenk mit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Kategorien für dich

Weitere Artikel für dich

Alaneo Blog

Vorsätze – oder nur Schall und Rauch?

Warum tut man sich immer wieder so schwer, ihre Vorsätze in die Tat umzusetzen? Das ist eine Frage, die wahrscheinlich viele gerne stellen. Gerne auch, wenn die sogenannten Neujahrsvorsätze allmählich beginnen, dahin zu dümpeln und zu verdünnisieren. Das

Zum Blogbeitrag »
Alaneo Blog

Dankbarkeit und Weihnachtsbaum

DANKE, DANKE, DANKE!!! Das ist doch ein wunderbarer Anfang für einen Blog. Und eine ebenso wunderbare Gelegenheit, Dir zu danken, dass es Dich gibt und dass ich Dich regelmäßig inspirieren darf. Es war wieder ein ganz besonderes Jahr

Zum Blogbeitrag »

Du willst keinen Blog oder Podcastfolge mehr verpassen?

Trage dich in meinen Newsletter ein und wir senden dir Updates zu neuen Podcastfolgen, aktuellen Blogs.